SHIH Wei-Liang 史惟亮 (1925-1976) war ein Musikethnologe und Musikwissenschaftler. Er wurde in Liaoning im Nordosten Chinas geboren und wanderte nach 1949 nach Taiwan aus. Dort studierte er als einer der ersten Musik an der National Taiwan Normal University. Nach seinem Abschluss unterrichtete er Musik in unterschiedlichen Schulen und erhielt bald ein Stipendium, um im Ausland zu studieren. Nach einem Aufenthalt in Spanien ging er nach Wien an die Akademie für Musik. Dort traf er auch Alois Osterwalder und gründete 1968 in Bonn ein Zentrum zur Erforschung chinesischer Musik. Zeit seines Lebens sammelte SHIH eine große Anzahl an Aufnahmen, größtenteils von Taiwanischer Volksmusik. Diese Aufnahmen sind im Ostasien-Institut erhalten worden - als in Taiwan gelagerte Tonbänder schon längst zerfallen waren. Zusammen mit dem Material, dass SHIHs Sohn SHIH Jie-Yung (史擷詠, 1958-2011) zur Verfügung gestellt hat, wurde von HUANG Chun-Zen 黃均人 das “SHIH Wei-Liang Music Digital Archive Project” (史惟亮音樂數位典藏計畫, 2008-2009) durchgeführt, als dessen Ergebnis nun die Datenbank steht: http://archive.music.ntnu.edu.tw/wlsh/

 

Copyright © 2015 Ostasien-Institut e.V.. Alle Rechte vorbehalte.